Goldschmiede P. Esser Goldschmiede P. Esser

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

     

    Seit Kindes Beinen…

    Bereits im Vorschulalter wuselten wir Kinder durch die Werkstätten. Wenn wir Lust hatten, durften wir bei den Keramikern in Ton kneten, den Metallbildhauern über die Schulter schauen, Ihnen aber nicht zu Nahe kommen, die konzentrierte Arbeit bei den Goldschmieden mit einem Streich stören oder einfach durch den Burghof tollen. Meine Mutter Irina Esser studierte damals Diplom Design für Schmuck an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle/Saale. Mit Kunst und Design bin ich aufgewachsen. Die Arbeit meines Vaters Andreas fand ich eher befremdlich – die ellenlange Berechnung als Diplom Ingenieur sehr rätselhaft. Nach dem Abitur bat ich deshalb meine Mutter, mich auszubilden. In Ihrem Atelier in Seligenstadt und in der Berufsschule in Hanau ging meine Lehrzeit im nu vorbei.

    Mit 23 Jahren machte ich mich selbständig und eröffnete 1998 mit meiner damaligen Lebensgefährtin mein Atelier in der Oberen Webergasse 45/47 in Wiesbaden. Auf zahlreichen CSD´s in der ganzen Bundesrepublik stellten wir unseren Regenbogen-Schmuck aus und mit Jauchzen wurde er gekauft. Der Gay-Community, die mir den Start in meine Selbständigkeit ermöglichte, bin ich bis heute sehr dankbar.

    Hinzu kamen weitere Märkte wie der Ostermarkt, das Wilhelmstraßen-Fest und der Johannismarkt auf denen ich ausstellte. Hier flog mir eine meiner Auszubildende zu und ich wurde nach Kursen gefragt. Beides nahm ich mit großer Freude. Insgesamt drei Auszubildenden brachte ich das Goldschmiedehandwerk bei. Wissen und Können weiter zu Vermitteln macht einfach Spaß, weshalb ich sehr gerne  Trauring-Schmiede-Kurse anbiete.

    Trauringe sind eine große Leidenschaft von mir. Mit Liebe entworfen und angefertigten, hoffe ich immer, dass Sie Ihren Trägern Jahrzehnte lang Glück bringen.

    2006 kam der große Umzug in die Räume in der Obere Webergasse 39/ Ecke Saalgasse. Für mich persönlich die Erfüllung eines Traums, denn – wow – was für ein schönes Geschäft – hell und freundlich mit viel Luft für Kreatives. Mit bis zu sieben Mitarbeiter/Innen fertigte ich hier bis Anfang 2016 viele, viele Schmuckstücke.

    Nach 17 Jahren Arbeit in und mit einem Ladengeschäft entschied ich mich für eine kreative Pause – Freiräume schafffen – Neues ausprobieren. Raum für Neues gibt mir seit Mai 2016 mein Atelier in der Wilhelmstrasse 64. Mit viel Muße widme ich mich sehr entspannt und fokussiert den Anfertigungen von Schmuck sowie der Erstellung von Gutachten. Unsere Hunde Dina, Diavolo und Nakama sind immer dabei.

    …brenne ich für Schmuck.

    Lassen Sie sich anstecken!

    Ihre Patricia Esser

    Vita

    • Goldschmiedemeisterin, Diamantgutachterin und Gemmologin
    • Gutachterin im Gold-und Silberschmiedehandwerk – von der Handwerkskammer Wiesbaden öffentlich bestellt und vereidigt
    • 2014 – Vereidigung zur Sachverständigen im Gold- und Silberschmiede-Handwerk bei der Handwerkskammer Wiesbaden
    • seit 2013 – Mitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e.V.
    • 2011 bis 2016 – ehrenamtlich tätig als stellvertretende Innungsmeisterin der Gold- und Silberschmiede-Innung Frankfurt
    • 2013 – Weiterbildung zur Diamantgutachterin und Gemmologin bei der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft Idar-Oberstein
    • 2003 – Abschluss der Meisterprüfung
    • seit 1998 – Selbständig als Goldschmiedin mit Eintragung in die Handwerksrolle
    • 1996 bis 1999 – Studiengang BWL an der Fachhochschule Frankfurt
    • 1993 bis 1996 – Ausbildung zur Gold- und Silberschmiedin bei Irina Esser, Seligenstadt